AWS

Die Liquidationsbesteuerung der GmbH in 'Hofheim'

Die Liquidationsbesteuerung der GmbH bereitet in der Praxis immer wieder Schwierigkeiten. Dies liegt zum einen daran, dass sie nicht zur täglichen Arbeit eines Steuerberaters rechnet. Zum anderen sind die gesetzlichen Sondervorschriften auf Gesellschafts- und Gesellschafterebene zu beachten. So wird z. B. in der Handelsbilanz während des Liquidationszeitraums jährlich eine Bilanz verlangt, bei der steuerlichen Gewinnermittlung jedoch nur zum Abschluss der Liquidation. Dann gilt es, durch eine Einmalbesteuerung den Liquidationsgewinn zu besteuern. Dies bereitet auf Gesellschafterebene ebenfalls Schwierigkeiten, weil zwischen der Rückzahlung des steuerlichen Einlagekontos, den Gewinnausschüttungen und der Auskehrung von Eigenkapital unterschieden werden muss.

In dem Seminar werden auch Sonderprobleme angesprochen, wie der Ausfall von Gesellschafterdarlehen und die Auswirkungen der Liquidationsbesteuerung auf die Bewertung der GmbH-Anteile.

Ein Praxisfall rundet die theoretischen Erkenntnisse ab.

 

Keine Ergebnisse zu ihrer Suche

Vielleicht interessieren Sie die folgenden Termine zum Seminar.

 

Alternative Termine

Oberursel, Donnerstag, 24.09.2020
Die Liquidationsbesteuerung der GmbH