Termine 2022 für Aktuelles Steuerrecht und Aktuelles Umsatzsteuerrecht

Die Termine für die Seminarreihe „Aktuelles Steuerrecht 2022“ und „Aktuelles Umsatzsteuerrecht 2022“ stehen fest. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz und melden Sie sich heute noch an!

Für maximale Flexibilität bietet AWS die Seminarreihe als Präsenz- (10 Standorte) sowie als Live-WEB-Veranstaltung
(2 Termine) an. Und sollte Ihnen doch etwas dazwischenkommen, nutzen Sie einfach das Video und umfangreiche Skript. Somit verpassen Sie nichts.

Da alle Unterlagen und Seminare digital verfügbar sind, sind Sie maximal flexibel und immer informiert.

Bitte klicken Sie hier für alle Termine.


AWS

Steuerrecht - aktuelles Fachwissen ist entscheidend.

Seit über 30 Jahren ist AWS auf dem Gebiet der Fort- und Weiterbildung im Steuerrecht tätig.
Nutzen Sie das Wissen unserer professionellen Dozenten und bilden Sie sich in allen wichtigen steuerrechtlichen Themen in erstklassigen Seminaren weiter.

AWS

Immer informiert. Aktuelle Seminare und Informationen

Grundlagen des Insolvenzsteuerrechts

Das geltende Insolvenzsteuerrecht ist nur rudimentär im Gesetz geregelt. Es ist im Wesentlichen geprägt durch die finanzgerichtliche Rechtsprechung und die Vorschriften der Finanzverwaltung. Das Seminar „Grundlagen des Insolvenzsteuerrechts“ soll den Teilnehmern das nötige Basis-Wissen vermitteln, um auch in einer Insolvenzsituation mit den typischen Problemlagen umzugehen. Es richtet sich vornehmlich an Steuerberater, Rechtsanwälte sowie Insolvenzverwalter und deren Mitarbeiter. Behandelt wird:

    1. das formelle Insolvenzsteuerrecht, etwa die Auswirkungen der Insolvenz auf das Steuerverfahren sowie das Einspruchs- und Klageverfahren; die Abgrenzung von Insolvenzforderungen und Masseverbindlichkeiten; das Verfahren zur Prüfung von Tabellenanmeldungen inklusive Rechtsschutz; die steuerlichen Pflichten in der Insolvenz; Haftungsrisiken von Organen; Aufrechnungsfragen; sowie
    2. das materielle Insolvenzsteuerrecht in Bezug auf einzelne Steuerarten, wie die Umsatzsteuer (Fallgruppen der sog. Doppelberichtigungsrechtsprechung, Sicherheitenverwertung, Forderungseinziehung, Auswirkungen der Insolvenzanfechtung, Rechnungskorrekturen, Aufrechnung, umsatzsteuerliche Organschaft), die Einkommensteuer (Abgrenzung der Vermögensbereiche, Ehegattenveranlagung, Personengesellschaft in der Insolvenz, Sanierungserträge) und die Körperschaftsteuer (Liquidationsbesteuerung, Organschaft).
Termine: 1

Geringfügig entlohnte Beschäftigte in der Entgeltabrechnung

Bei besonderen Personengruppen, wie zum Beispiel bei geringfügig entlohnt Beschäftigten, führen fehlerhafte arbeitsrechtliche- und sozialversicherungsrechtliche Beurteilungen oder fehlende Aufzeichnungen nicht selten zu erheblichen Beitragsnachforderungen zur Sozialversicherung.

In diesem praxisorientierten Kompaktseminar erfahren Sie, wie Sie bei diesen Beschäftigungsverhältnissen sicher und korrekt vorgehen.

Seminarinhalt

Geringfügig entlohnte Beschäftigungen

Grundlagen des Arbeitsrechts beachten

  • Grundsatz der Gleichbehandlung
  • Mindestlohn
  • Erholungsurlaub
  • Entgeltfortzahlung
  • Sonderzahlungen / Gratifikationen
  • Kündigungsschutz

Sozialversicherung

  • Grundsätzliches zum Status „Minijobber“
  • Mindestlohn / Arbeitszeit
  • Vorausschauende Betrachtung (Prognose- und Schätzungszeitraum)
  • Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts
    • Geringfügigkeitsrichtlinie vom 21.11.2018
    • laufendes Arbeitsentgelt
    • Einmalzahlungen (regelmäßige Einmalzahlungen)
    • schwankende Arbeitsentgelte
    • Arbeitszeitschwankungen bei verstetigtem Arbeitsentgelt
    • Berücksichtigung von steuerfreien Arbeitsentgelten
    • Unvorhersehbares Überschreiten der Entgeltgrenze
    • Addition mehrerer Beschäftigungsverhältnisse
Termine: 2