Schnelleinstieg in die Sozialversicherung

hier: Grundlagen des Sozialversicherungsrechts für Entgeltabrechner und Steuerberater

 

Fachwissen für Berufsanfänger, Wiedereinsteiger und Refresher

 

In den letzten Jahren nimmt gerade die Entgeltabrechnung (Lohnabrechnung) in den Steuerberaterkanzleien und den Personalabteilungen immer mehr Raum ein. Sie sollten für die tägliche Arbeit auf die äußerst schwierigen und wissensintensiven Themen gerüstet sein.

Kaum ein anderer Bereich der Entgeltabrechnung ist von so vielen Änderungen betroffen, wie der der Sozialversicherung. Das Melde- und Beitragsverfahren zur Sozialversicherung läuft im Rahmen der maschinell unterstützten Entgeltabrechnung heutzutage weitgehend automati-siert. Seine Anwendung erfordert gleichwohl bestimmte Grundkenntnisse im Bereich des Versicherungs-, Beitrags- und Melderechts zur Berücksichtigung der zahlreichen Anforderun-gen gesetzlicher und untergesetzlicher Art. Darüber hinaus ist ein gewisses Basiswissen zum besseren Verständnis einzelner Regelungen sowie des Gesamtzusammenhangs, in den ein-zelne Regelungen eingebettet sind, äußerst hilfreich, nicht zuletzt auch zum Schutz vor etwaigen Beanstandungen im Rahmen späterer Betriebsprüfung. Der Schwerpunkt des ein-tägigen Seminars liegt daher in der praxisorientierten Vermittlung von Grundkenntnissen im Versicherungs- und Beitragsrecht zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenver-sicherung. Aktuelle Neuerungen werden selbstverständlich berücksichtigt.

Das Seminar richtet sich sowohl an Neu- oder Wiedereinsteiger im Bereich der Entgeltabrechnung als auch an diejenigen, die ihr Basiswissen zu sozialversicherungsrechtlichen Frastellungen auf einen aktuellen Stand bringen wollen.

 

In diesem Praxisseminar erfahren Sie u.a.,

  • wie Sie die umfangreichen Regelungen in der Sozialversicherung rechtssicher umsetzen,

  • wie Sie Einzelfälle sicher beurteilen,

  • wie Sie sich vor unnötigen Beanstandungen bei einer Betriebsprüfung sowie vor Beitragsnachzahlungen schützen,

  • wie vorteilhaften Gestaltungsmöglichkeiten zu nutzen und zu dokumentieren sind.

 

Referenten

KK.-BW Bernd Dondrup
KK.-BW Bernd Dondrup
Vorstand a.D.
KK.-BW. Bernd Dondrup ist seit über 35 Jahren als erfahrener Referent im Sozialversicherungsrecht für verschiedene Institutionen bundesweit aktiv. Seine Seminare zeichnen sich durch besondere Praxisnähe aus.

Weitere Informationen zum Seminar

Anmeldung / Orte
Downloads
Gebühren
Themengebiete

345,- € + 19 % USt pro Teilnehmer
inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Lunchbuffet, Snacks und Pausengetränken

System der Sozialversicherung und Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Grundlagen

  • Die tragenden fünf Säulen

  • Rechengrößen und Bemessungsgrenzen 2019

Bedeutung des „Beschäftigungsverhältnisses“ in der SV

  • Beschäftigungsverhältnis im Sinne des § 7 SGB IV (§ 611 a BGB)

  • Merkmale einer abhängigen Beschäftigung

    • Weisungsgebundenheit

    • Eingliederung in den Betrieb

Selbstständigkeit / Scheinselbstständigkeit / Abgrenzung

  • Weisungsfreiheit

  • Unternehmerrisiko

  • Statusfeststellung durch die Deutsche Rentenversicherung

Auswirkungen des Mindestlohngesetzes (MiLoG) auf die SV

  • Mindestlohn: Auswirkungen auf die SV

  • Welcher Betrag wird in der SV berücksichtigt?

  • Was gilt bei branchenspezifischen Tarifverträgen?

  • Welche Ausnahmen gibt es?

  • Arbeitszeitdokumentation

Grundlagen der Entgeltabrechnung

  • Arbeitgebereigenschaft / Arbeitnehmereigenschaft

  • Arbeitslohn im Sinne des Lohnsteuerrechts

  • Zuflussprinzip

  • Arbeitsentgelt § 14 SGB IV

  • Entstehungsprinzip

  • Laufendes Arbeitsentgelt

  • Einmalzahlungen (Zuflussprinzip)

  • Sachbezüge

  • Steuerfreie Zulagen

  • Phantomlohn

  • Sittenwidriges Arbeitsentgelt

  • Mindestlohn

Versicherungspflicht / Versicherungsfreiheit

  • Grundsätzliches zur Versicherungspflicht

  • Voraussetzungen für die Versicherungsfreiheit (KV)

  • Höher verdienende Arbeitnehmer

  • Jahresarbeitsentgeltgrenzen (2018 + 2019)

  • Ermittlung des regelmäßigen Jahresarbeitsentgelts

  • Über- und Unterschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze

  • Beitragszuschuss des Arbeitgebers zur KV / PKV/ PV

 

Besondere Personengruppen

Geringfügig Beschäftigte

  • Geringfügig entlohnte Beschäftigte

  • Kurzfristig Beschäftigte

Studenten

  • 20-Stunden-Theorie

  • Semesterferien / vorlesungsfreie Zeit

  • 26-Wochen-Regelung

Praktikanten

  • Echte / Unechte Praktikanten (MiLoG)

  • Verschiedene Arten von Praktika

    • Vorpraktikum

    • Zwischenpraktikum

    • Nachpraktikum

 

Teilnahmebedingungen

Es gelten die allgemeinen Bedingungen des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Steuerrecht (siehe "AGB").